Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Projekte

Die Validierung in informell und non-formal erworbener Kompetenzen, vielfach eingebettet in Maßnahmen der Höherqualifizierung, wird international als ein bedeutsamer Zugang gering qualifizierter Beschäftigter zu einem höheren Qualifikationsniveau gesehen. Es ist erwiesen, dass ein höheres Qualifikationsniveau ihre Position am Arbeitsmarkt und im Unternehmen verbessert, sich positiv auf die Verbleibdauer im Unternehmen und auf ihre soziale und wirtschaftliche Lage auswirkt. mehr ...

Das Projekt "REMOTEMO - Soziale und emotionale Fähigkeiten zur Regulierung der psychischen Auswirkungen von Telearbeit und Förderung der Arbeitszufriedenheit" richtet sich an Arbeitnehmer/innen, die in Folge der Coronavirus-Pandemie zunehmenden Belastungen im HomeOffice ausgesetzt sind, sowie deren Führungskräfte und das HRM in Unternehmen und Institutionen. ... mehr

Im Zentrum dieses 36 monatigen Erasmus+ Projekts stehen der Austausch bewährter Praxis der digitalen bzw. der digitalisierten Bildung, die Diskussion von Ideen und die gemeinsame Reflexion von Lösungsansätzen. Wesentlicher Raum dafür sind die acht transnationalen Projekttreffen, die vor Ort oder Corona-bedingt virtuell stattfinden. ... mehr

Das zwei Jahre dauernde Erasmus + Projekt "Flip Edu Up", das von fünf Partnern aus Deutschland, Italien, Polen, Slowenien und Zypern seit Dezember 2020 durchgeführt wird, wird Erwachsenenbildner/innen in Europa bei der Entwicklung und Integration von Blended-Learning-Angeboten unterstützen.  ... mehr

Das Erasmus+ Projekt "STREAMpreneur" zielt darauf ab, die unternehmerischen Fähigkeiten von Jugendlichen zu verbessern und durch eine Verbindung von Forschung (F) und Kunst (K) mit dem traditionellen MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) eine abgerundete und auf Innovation und Unternehmertum ausgerichtete Lernerfahrung zu kreieren. ... mehr

News

Zweite Methodenwerkstatt des Projekts DEValAT mit dem Schwerpunkt „Validierungsphase - Beratung“

Am 24.10.2022 tauschten sich siebzehn Teilnehmer*innen - die Partner*innen aus Österreich und Deutschland sowie Gäste aus Italien und Belgien - in einem Methodenworkshop über die "Validierungsphase - Beratung" aus.  Fünf Impulsvorträge sorgten für einen anregenden Austausch, wobei neben dem Schwerpunkt Ablauf der Beratung insbesondere auf die Frage „Was sind Qualitätskriterien der Beratung in einem Validierungsverfahren und wie kann die Qualität gesichert werden?“ gelegt wurde:  LGH: Verankerung der Beratung im Validierungsprozess  Niederrheinische Industrie- und Handelskammer: Einblicke in die Beratungspraxis – Chancen und Grenzen  FBH: Erfolgsfaktoren der Beratung im Validierungsprozess  HeurekaNet: Die Gestaltung der Beratungsphase im Projekt Valinda ÖIBF: Qualifikationsprofil für Validierungsfachkräfte mit Fokus auf Beratung   Als gemeinsames Fazit konnte festgehalten werden: Die Beratung stellt ein wesentliches Element innerhalb des Validierungsverfahrens dar und nimmt neben unterschiedliche Aufgaben, einen breiten Raum wahr.  Geht es neben der informierenden Beratung, die einmal zur Entscheidungsfindung für eine mögl. Teilnahme beträgt und das „Neue“ eines Validierungsverfahrens und seinen Beteiligten näher bringt, um die Rolle der unterstützenden Begleitung während der einzelnen Validierungsphasen, insbesondere der Identifizierung und Dokumentation als auch der abschließenden Bewertung.   Der Erfolg von Validierungsverfahren hängt dann auch maßgeblich davon ab, inwieweit Kandidat*innen oder Teilnehmer*innen im Verlauf von Validierungsprozessen adäquat informiert, beraten und begleitet werden. Die Rolle des Beraters bzw. der Beraterin ist vor allem entscheidend, um den Prozess in Gang zu bringen und aufrecht zu erhalten, indem die Teilnehmenden während des Prozesses motiviert und befähigt bleiben, die Anforderungen zu bewältigen.  Fragen der Finanzierung und institutionellen Anbindung konnten aufgrund der begrenzten Zeit nicht mehr angesprochen werden.  Zu Beginn des Jahres 2023 folgt die dritte Methodenwerkstatt zum Thema „Identifizierung und Dokumentation“.  Ansprechpartner: Andreas Schulte-Hemming  Zum Projektvorhaben: www.heurekanet.de/projekte/devalat-austausch-und-vernetzung-zur-validierungspraxis-in-deutschland-und-oesterreich

Am 24.10.2022 tauschten sich siebzehn Teilnehmer*innen - die Partner*innen aus Österreich und Deutschland sowie Gäste aus Italien und Belgien - in einem Methodenworkshop über die "Validierungsphase - Beratung" aus.

Fünf Impulsvorträge sorgten für einen anregenden Austausch, wobei neben dem Schwerpunkt Ablauf der Beratung insbesondere auf die Frage „Was sind Qualitätskriterien der Beratung in…

Weiterlesen

Die Machbarkeitsstudie „epA-Mentorship“ beendet ihre Arbeit 30.09.2022

epa_Mentorship bei der Arbeit

Mit der Durchführung des letzten Workshop-Moduls am 28. September 2022 findet die Machbarkeitsstudie "epA-Mentorship" auf der praktischen Seite ihr vorläufiges Ende. Hier ging es neben Informationen zum Angebot des Pflegekoffers und Qualifizierungen zum Pflegeguide durch die Vertreterin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Borken Frau Köller, um Fragen der praktische Umsetzung der…

Weiterlesen

10 Jahre Bildungs- und Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche

10 Jahre Bildungs- und Kulturprojekte

10 Jahre Bildungs- und Kulturprojekte für junge Leute bei HeurekaNet. Am Rande der Mitgliederversammlung am 21. September feierten Marcus Flachmeyer, Andreas Schulte-Hemming, Stefanie Ehling, Dirk Schubert und Gandhi Chahine dieses besondere Jubiläum.

Begonnen hat das Team 2012 um Dirk Schubert und Gandhi Chahine mit dem Projekt „Kulturen-Express Ahlen“, das Lebensgeschichten und Potentiale von…

Weiterlesen

Projekt "REMOTEMO": Homeoffice ist und bleibt eine Herausforderung für Beschäftigte und Führungskräfte

Am 8./9. September 2022 trafen sich die Mitarbeiter/innen des Entwicklungsprojekts REMOTEMO erstmals "on-site" in Padua. "Herzlich willkommen in Padua", so Dario Dessani vom Gastgeber und Projektpartner eduforma, "wie gut, dass wir uns endlich einmal persönlich treffen, um die nächsten Schritte im Projekt besprechen."

REMOTEMO, so der Projektkoordinator Marcus Flachmeyer von HeurekaNet, steht für…

Weiterlesen

Das Institut

Unser Institut trägt seit seiner Gründung im Jahre 2000 durch Methoden- und Instrumentenent­wicklung, intermediärem Handeln und Praxisforschung zur Leistungsfähigkeit von Systemen un­terschiedlicher Art und ihrer Akteure bzw. Mitglieder bei.

weitere Infos​​

Fortbildungen

Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wird die digitale Welt mehr und mehr zum natürlichen Lebensraum.Wir präsentieren Ihnen hier zunächst vier Qualifizierungsformate für pädagogische Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe.

weitere Infos

Unsere Projekte

Die Arbeitsschwerpunkte liegen seit einigen Jahren neben dem Feld der Kompetenzentwicklung von Erwachsenen auf den Feldern von Jugendkultur- und Jugendsozialarbeit, Gender Mainstreaming und Diversity, Gesundheit und Pflege sowie Bürgerschaftlichem Engagement.

weitere Infos

JoinUs!

Unser Institut wird in der Rechtsform der gemeinnützigen Mitgliederorganisation geführt. Machen Sie mit und werden Sie ein Teil von uns - als Mitarbeiter/-in, Praktikant/-in, Volunteer, Studentische Hilfskraft oder förderndes Mitglied.

weitere Infos

Transfer

Integraler Bestandteil unserer Arbeit ist der Transfer von Projekt- und Forschungsergebnissen an politische und adminstrative Entscheider, Multiplikatoren, Unternehmen und die Fachöffentlichkeit. Dies geschieht durch Fachtagungen, projektbezogene Webportale, Vorträge und Fachpublikationen.

weitere Infos

News

Aktuelle Nachrichten, Presseberichte, Veranstaltungshinweise und Publikationsankündigungen über unsere zahlreichen Projekte sind hier versammelt.

weitere Infos