Zum Hauptinhalt springen

News zum Projekt

Keine Nachrichten verfügbar.

Museen haben ein Potenzial „as a loboratory for informal learning“ und damit einen sozio-kulturellen Stellenwert als Lernort, der bisher wenig als solcher öffentlich wahrgenommen wird.

Situations- und Problembeschreibung:

Museen haben ein Potenzial „as a loboratory for informal learning“ und damit einen sozio-kulturellen Stellenwert als Lernort, der bisher wenig als solcher öffentlich wahrgenommen wird.

Zielgruppe und Ziel/ Auftrag:

Stärkung eines Museums und Heimathauses als Ort informeller Lernprozesse

Inhalt:

HeurekaNet arbeitete ab dem Jahr 2002 mit dem Museum „Heimathaus Münsterland und Krippenmuseum“ in Telgte (Kreis Warendorf) zusammen, um seine Entwicklung als sozialer Begegnungs-, Kommunikations- und Gestaltungsort sowie als Lernort zu unterstützen. U.a. wurde die Ausstellung „Auf Kosten der Klöster“ im Sommer 2003 mit einem Workshop-Projekt „Lebensorientierung über die Zeiten“ erweitert.

Beteiligte:

Das Museum „Heimathaus Münsterland und Krippenmuseum“ in Telgte

Zeitraum:

2002-2004

Durchführungsort:

Telgte

Förderung:

Das Vorhaben wurde im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojektes „Agentur Lerndienstleistungen Münsterland“ mit Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds