Projekt „Bildung+digital?!“: Selbstgesteuertes Lernen und Lernbegleitung beim Lernen mit digitalen Medien

Selbstgesteuertes Lernen und die Rolle und Funktion der Lernbegleitung beim Lernen mit digitalen Medien waren Gegenstand des länderübergreifenden Treffens in der Erwachsenenbildung, das am 5. und 6. April 2022 in Łódź (Polen) stattfand. Grażyna Busse (HIPOKAMP) als Gastgeberin und Marcus Flachmeyer (HeurekaNet) als Projektkoordinator konnten Bildungsfachleute aus acht europäischen Ländern im OPUS Center Łódź zu einem intensiven Austausch begrüßen. Zum gewählten Themenschwerpunkt trugen auch Teilnehmer*innen der Biildungseinrichtung HIPOKAMP bei. 

In den Präsentationen und Wortbeiträgen wurde deutlich, dass digitale Bildungsangebote in der Erwachsenenbildung und im Lernen von Erwachsenen heute nicht mehr wegzudenken sind. Sie ermöglichen ein Höchstmaß an Flexibilität sowohl in der Lernzeit als auch beim Lernort und machen wertvolle Informationen und Bildungsinhalte in einer Breite zugänglich, wie dies vor einigen Jahren noch undenkbar war. Richtig aufbereitet schließen sie an vorhandene Lernmotivation an und ermöglichen auch Personen mit vielleicht weniger erfolgreichen und zufriedenstellender Lernbiografie ein selbstgesteuertes Lernen ("self-paced learning"). Eine gut qualifizierte Lernbegleitung vermag dann bei eventuellen Hürden zu unterstützen, sei es motivational oder auch inhaltlich.

Großer Dank ging am Schluss an die gastgebenden Organisationen HIPOKAMP und OPUS Center in Łódź (Polen), die sich trotz der Vielzahl urkainischer Flüchtlinge und der damit verbundenen Herausforderungen bereit erklärt  hatten, das Meeting auszurichten. Alle waren sich einig, dass auch diese hybride Konferenz - zwei Organisationen aus Belgien und aus Österreich waren online zugeschaltet - gut gelungen war, inhaltlich wie auch technisch. Das nächste Treffen wird im Juni 2022 in Bozen stattfinden.

Zurück
Experten aus der Erwachsenenbildung zu Gast in Łódź (Polen). Foto: Krzysztof Smug/ OPUS Center Łódź