7.10.2013 - Premiere des Bühnenstücks „Die Euro-WG – wo Geld ist, ist es schön“

 Szene mit Ludger Wördehoff vom Schauspielhaus Bochum
 Szene mit Ludger Wördehoff vom Schauspielhaus Bochum

Ein Bühnenstück, das sich der Staatsschuldenkrise und Eurokrise annimmt und diesen eher trockenen Stoff für Jugendliche und junge Erwachsene aufbereitet? Bislang war das so noch auf keinem Spielplan zu sehen, nun war Premiere im Marien-Gymnasium in Bocholt. Thomas Nufer, Regisseur und Autor, und Dirk Schubert, europaerfahrener Projektleiter, inszenierten das von ihnen entwickelte Bühnenstück mit dem Titel „Die Euro-WG - wo Geld ist, ist es schön". Ihr Ansatz: Unterhaltsam, schräg und informativ - so lassen sich Zugänge auch zu einem schwierigen Thema wie dem der Euro-Krise schaffen. Seit vielen Jahren setzen die beiden in ihren Vorhaben kreative Methoden ein, um gesellschaftlich relevante Themen zur Sprache zu bringen. So auch im Bühnenstück, „Euro-WG", für das sie mit Ludger Wördehoff , Corinna Bilke, Janine Quandt und Claus Becker ein engagiertes Schauspielteam gewinnen konnten. Die Darsteller brachten den nicht ganz einfachen Stoff witzig, schräg und packend den rund 180 Gästen nahe.

Die Schauspieler im Stück stehen stellvertretend für vier europäische Länder und deren Überlebens- und Finanzprobleme in ihrer WG. Es wird unablässig gestritten, diskutiert, gekocht und geliebt. Die unterschiedlichen Lebenseinstellungen und Geldmentalitäten führen zu bisweilen grotesken Verrenkungen und Erklärungsmodellen. Doch überträgt man den Makrokosmos der EU in dieser Weise auf den Mikrokosmos der WG, wird jedem klar, wie sehr dieses brisante Thema unmittelbar in unser Leben eingreift. Zwei Mal im Stück tritt ein Schauspieler aus der Bühnensituation heraus und diskutiert mit den Zuschauern und dem örtlichen Vertreter der Europa-Union. In Bocholt verdeutlichte Peter W. Wahl, wie ein Europaengagement jungen Menschen konkret nützen kann.

Die Vorbereitungen gehen bis ins vergangene Jahr zurück. Das Thema Europa versprüht seit geraumer Zeit offensichtlich nur geringe Anziehungskraft. Europa und der Euro werden auch von jungen Menschen als zunehmend verunsichernd und als Bedrohung der eigenen Lebenssituation erlebt. Die allgegenwärtigen Euro-Untergangszenarien verdrängen jedoch wichtige Chancen, die ihnen Europa bietet. Die Verantwortlichen, der Landesvorsitzende der Europa-Union NRW und Europaminister a.D. Wolfram Kuschke, Dirk Schubert und Thomas Nufer haben lange darüber nach gedacht, wie man Jugendliche in dieser Situation für das sperrige Thema der Wirtschafts- und Finanzkrise in der EU sensibilisieren kann.

Nun wird das Team in den nächsten sechs Monaten durch 25 Städte in NRW touren und vor rund 2.200 Schülern verschiedenster Schulformen auftreten. Das Modellprojekt wird getragen durch die Europa Union Nordrhein-Westfalen, es wird gefördert durch die Stiftung Mercator, durch den Sparkassenverband Westfalen-Lippe und den Rheinischen Sparkassen- und Giroverband. Das Projekt wird vom Institut HeurekaNet aus Münster evaluiert, die Ergebnisse werden in einem Handlungsleitfaden für andere Institutionen aufgearbeitet.

Weitere Informationen: Dirk Schubert (für das Bühnenstück) und Malte Flachmeyer (für die Evaluation)

Seite drucken

HeurekaNet -
Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32  
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942  
F: +49 251 3999 5943
E: info@ wir wollen keinen Spamheurekanet.de

Unsere Förderer


Unsere Partner


Seite übersetzen

 

Basic Infos HeurekaNet

en

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Innovative infrastructures of learning; modern ways of vocational training and further education and a new culture of lifelong learning- these are the issues, HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V. has acted on. Professionals of different branches, such as management consultancy, consumer protection and further education funded it in the year 2000. Heurekanet contributes the further development of the regional learning culture and infrastructures of learning by analizing, researching, evaluating and giving innovative impulses as results.

The regional main focus lies in the Münsterland and Nordrhein-Westfalen. Heurekanet is a non- profit organisation, who depends on voluntary, honorary assistance and the traineeships of students. In the past it was nevertheless possible to win over a scietific staff by public support.

fr

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Des infrastructures d’apprentissage novatrices, des chemins modernes du développement de compétences, une culture de l’apprentissage tout au long de la vie – voilà les défis, les objets de travail de l’association à but non lucratif „HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.“ depuis l’an 2000. Cette association a été crée suite à l’initiatives d’acteurs de la formation, du conseil en entreprise, de la protection des consommateurs, et du tiers secteur. L’association contribue au développement de cultures régionales d’apprentissage et d’infrastructures d’apprentissage, par un engagement d’analyse, de recherche et d’évaluation.

L’activité principale se situe dans le pays de Münster et de Nordrhein-Westfalen / Rhénanie-Westphalie du Nord. L’association est à but non lucratif, d’utilité publique. L’association s’appuie sur le bénévolat, ou les stages étudiantes.

Dans certains cas il a été possible de temps en temps de doter certains projets d’un chargé de mission, grâce aux subventions publiques.

sk

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Inovatívne infraštruktúry vzdelávania, moderné spôsoby rozvoja kompetencií a nová kultúra celoživotného vzdelávania – to sú úlohy, na ktorých pracuje od roku 2000 verejnoprospešná inštitúcia HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.. Spolok založený z iniciatívy profesionálov v oblasti ďalšieho vzdelávania, poradenstva v podnikaní, ochrany spotrebiteľa a tretieho sektora prispieva analýzami, výskumom, vyhodnocovaním a inovatívnymi podnetmi k ďalšiemu vzdelávaniu regionálnych kultúr a infraštruktúr vzdelávania.

Spolok pôsobí predovšetkým v regióne Münster a v Severnom Poríní-Vestfálsku a ako verejnoprospešná členská organizácia je odkázaný v prevažnej miere na dobrovoľnú a bezodplatnú spoluprácu aj v podobe študentskej praxe. V minulosti sa niektoré projekty realizovali aj v spolupráci s vedeckými pracovníkmi vďaka finančným prostriedkom z verejných zdrojov.