08.02.2017 - RapSody

Seit Herbst 2016 haben 24 Kinder zwischen 9 und 14 im Jugendkulturzentrum KULTOPIA in Hagen das MusikTheaterstück „RapSody" erarbeitet - ein weiteres Jugendkulturprojekt von HeurekaNet.
Mit Volldampf haben die Kinder aus Hagen verschiedenster Herkunft Theaterszenen geprobt, Songs aufgenommen und sich mit den Teamern Gedanken darüber gemacht, was sie aus den zahlreichen wöchentlichen Workshops denn zeigen wollen. Schließlich ging es in „RapSody" um die Themen Ausgrenzung, Aggression und den Umgang mit Konflikten, die sie in ähnlicher Form selbst schon einmal erlebt hatten.
Dazu gehörte das Cliquendenken - man fühlt sich geschützt, spricht die gleiche Sprache, teilt die Werte und die Hobbies. Und man grenzt sich zu anderen ab, geht verbal oder mit Gewalt gegen sie vor und wertet sie ab. Thematisch ging es darum, wie man es schafft, dies zu durchbrechen. Denn was passiert, wenn man sich in jemanden aus der anderen Clique verliebt („darf man sich in seinen Feind verlieben?"), der- oder diejenige nicht die gleiche Religion oder Herkunft hat und die Eltern und Clique strikt dagegen sind („Bist du nicht für uns, bist Du gegen uns"). Es wurde besprochen, wie man mit diesen vermeintlichen oder realen Tabus umgehen kann und welche Lösungen sich bieten. Diese Themen setzten die Kinder anschließend in Theaterszenen und Songs/ Raptexten um.
Die „Unterground-Crew" gegen die Freestyle-Crew - schließlich nähern sich die Gruppen einander an und finden eine Lösung, friedlich miteinander umzugehen. Die Kinder waren stets Impulsgeber für die Umsetzung und entschieden, in welchem Workshop, mit welchem Beitrag und in welchem Umfang sie sich beteiligen.
Rapsody PublikumAm Samstag, dem 28.1. 2017 präsentierten die Kinder „auf den Brettern, die die Welt bedeuten", im KULTOPIA berührende Ergebnisse ihres Engagements in diesem Projekt.
Viele der Kinder standen das erste Mal auf der Bühne, dort ging es nicht um Perfektion. Ihr Charme und die authentische Präsentation übertrugen sich auf 90 Zuschauer im vollbesetzten Saal des KULTOPIA. Vor allem Freunde, Familien und Mitschüler fieberten mit und trugen zur fast familiären Atmosphäre bei. Für alle ein unvergessliches Erlebnis...
Ein Dank geht an die „Ich kann was -Initiative für Kinder und Jugendliche" der Deutschen Telekom, die mit ihrer Förderung dieses Projekt ermöglicht hat. Buch, Regie und künstlerische Leitung: Gandhi Chahine; Projektleitung: Dirk Schubert. Musikproduktion: Germain Bleich. Tanz: Jackson Musah. Regieassistenz: Mehdi Ramadan und Annalena Schneider.
Seite drucken

HeurekaNet -
Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32  
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942  
F: +49 251 3999 5943
E: info@ wir wollen keinen Spamheurekanet.de

Unsere Förderer


Unsere Partner


Seite übersetzen

 

Basic Infos HeurekaNet

en

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Innovative infrastructures of learning; modern ways of vocational training and further education and a new culture of lifelong learning- these are the issues, HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V. has acted on. Professionals of different branches, such as management consultancy, consumer protection and further education funded it in the year 2000. Heurekanet contributes the further development of the regional learning culture and infrastructures of learning by analizing, researching, evaluating and giving innovative impulses as results.

The regional main focus lies in the Münsterland and Nordrhein-Westfalen. Heurekanet is a non- profit organisation, who depends on voluntary, honorary assistance and the traineeships of students. In the past it was nevertheless possible to win over a scietific staff by public support.

fr

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Des infrastructures d’apprentissage novatrices, des chemins modernes du développement de compétences, une culture de l’apprentissage tout au long de la vie – voilà les défis, les objets de travail de l’association à but non lucratif „HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.“ depuis l’an 2000. Cette association a été crée suite à l’initiatives d’acteurs de la formation, du conseil en entreprise, de la protection des consommateurs, et du tiers secteur. L’association contribue au développement de cultures régionales d’apprentissage et d’infrastructures d’apprentissage, par un engagement d’analyse, de recherche et d’évaluation.

L’activité principale se situe dans le pays de Münster et de Nordrhein-Westfalen / Rhénanie-Westphalie du Nord. L’association est à but non lucratif, d’utilité publique. L’association s’appuie sur le bénévolat, ou les stages étudiantes.

Dans certains cas il a été possible de temps en temps de doter certains projets d’un chargé de mission, grâce aux subventions publiques.

sk

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Inovatívne infraštruktúry vzdelávania, moderné spôsoby rozvoja kompetencií a nová kultúra celoživotného vzdelávania – to sú úlohy, na ktorých pracuje od roku 2000 verejnoprospešná inštitúcia HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.. Spolok založený z iniciatívy profesionálov v oblasti ďalšieho vzdelávania, poradenstva v podnikaní, ochrany spotrebiteľa a tretieho sektora prispieva analýzami, výskumom, vyhodnocovaním a inovatívnymi podnetmi k ďalšiemu vzdelávaniu regionálnych kultúr a infraštruktúr vzdelávania.

Spolok pôsobí predovšetkým v regióne Münster a v Severnom Poríní-Vestfálsku a ako verejnoprospešná členská organizácia je odkázaný v prevažnej miere na dobrovoľnú a bezodplatnú spoluprácu aj v podobe študentskej praxe. V minulosti sa niektoré projekty realizovali aj v spolupráci s vedeckými pracovníkmi vďaka finančným prostriedkom z verejných zdrojov.