30.10.2015 - YOWOM02.0-Fortbildung im LWL Jugendheim Tecklenburg

Foto: Lutz Siemer
Foto: Lutz Siemer
Am 29.10.2015 fand das Kick-Off für eine auf den YOWOMO2.0-Ergebnissen basierenden Fortbildung beim LWL Jugendheim Tecklenburg statt. Das LWL-Jugendheim Tecklenburg ist eine Einrichtung der Erziehungshilfe in Trägerschaft des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Mit seinen dezentralen Wohngruppen, Mutter-Kind-Einrichtungen und ambulanten Erziehungshilfen bietet das LWL Jugendheim Tecklenburg eine Vielzahl anspruchsvoller wie passgenauer Angebote für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und ihre Familien. Als Partner der Jugendämter setzt das LWL Jugendheim Tecklenburg sein Know-how, sein professionelles und persönliches Engagement für den Schutz und die Förderung von Kindern und Jugendlichen, für den Erhalt von Familien und den Abbau von Benachteiligungen ein.
Das LWL Jugendheim Tecklenburg hat die YOWOMO2.0-Entwicklung bereits als "silent partner" begleitet. An dem nun gestarteten In-House Training nehmen 13 Fachkräfte teil, die das breite Angebot an Hilfen des LWL Jugendheim Tecklenburg repräsentieren. Die Fortbildung wird von Lutz Siemer und Udo J. Siefen geleitet, die dadurch ihre Erfahrungen aus der YOWOMO2.0-Entwicklung weiter in die berufliche Praxis tragen. Besonders das in der YOWOM2.0-Entwicklung pilotierte Training "Turning point chasers into competence seekers" , das in Kooperation von HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V. und dem Fachbereich Sozialwesen der niederländischen Saxion University of Applied Sciences durchgeführt wurde, bildet hierbei eine gute Schablone für die Trainingsaktivitäten beim LWL Jugendheim Tecklenburg. Das Training umfasst Module für professionelle Entwicklung, Entwicklung von Berufsprodukten, Arbeit in kleinen Projektgruppen, Workshops und eine Abschlusspräsentation. Angelehnt an die Idee, dass die Form der Funktion folgt, werden in dem Training Tools wie WhatsApp, geteilte Googledocs, Facebook, Skype oder Hangouts genutzt. Dies bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit der praktischen Erprobung von aktueller Informations- und Kommunikationstechnologie. Astrid Benduhn, stellvertretende Betriebsleiterin und Initiatorin des Arbeitskreises „Neue Medien", meint: „Reden scheint bei den Kindern und Jugendlichen irgendwie aus der Mode gekommen zu sein. Wir können uns den neuen Wegen der Kommunikation nicht verschließen, auch wenn auf dem Weg zu einer dienstlichen Handlungsgrundlage technische Probleme zu klären und viele Inhalte und Überzeugungen zu diskutieren sind. Ich freue mich auf die qualifizierte Zusammenarbeit mit den Kollegen von HeurekaNet, die sich bereits in verschiedenen Zusammenhängen als sehr produktiv erwiesen hat."
Seite drucken

HeurekaNet -
Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Windthorststraße 32  
48143 Münster
Deutschland
T: +49 251 3999 5942  
F: +49 251 3999 5943
E: info@ wir wollen keinen Spamheurekanet.de

Unsere Förderer


Unsere Partner


Seite übersetzen

 

Basic Infos HeurekaNet

en

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Innovative infrastructures of learning; modern ways of vocational training and further education and a new culture of lifelong learning- these are the issues, HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V. has acted on. Professionals of different branches, such as management consultancy, consumer protection and further education funded it in the year 2000. Heurekanet contributes the further development of the regional learning culture and infrastructures of learning by analizing, researching, evaluating and giving innovative impulses as results.

The regional main focus lies in the Münsterland and Nordrhein-Westfalen. Heurekanet is a non- profit organisation, who depends on voluntary, honorary assistance and the traineeships of students. In the past it was nevertheless possible to win over a scietific staff by public support.

fr

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Des infrastructures d’apprentissage novatrices, des chemins modernes du développement de compétences, une culture de l’apprentissage tout au long de la vie – voilà les défis, les objets de travail de l’association à but non lucratif „HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.“ depuis l’an 2000. Cette association a été crée suite à l’initiatives d’acteurs de la formation, du conseil en entreprise, de la protection des consommateurs, et du tiers secteur. L’association contribue au développement de cultures régionales d’apprentissage et d’infrastructures d’apprentissage, par un engagement d’analyse, de recherche et d’évaluation.

L’activité principale se situe dans le pays de Münster et de Nordrhein-Westfalen / Rhénanie-Westphalie du Nord. L’association est à but non lucratif, d’utilité publique. L’association s’appuie sur le bénévolat, ou les stages étudiantes.

Dans certains cas il a été possible de temps en temps de doter certains projets d’un chargé de mission, grâce aux subventions publiques.

sk

HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.

Inovatívne infraštruktúry vzdelávania, moderné spôsoby rozvoja kompetencií a nová kultúra celoživotného vzdelávania – to sú úlohy, na ktorých pracuje od roku 2000 verejnoprospešná inštitúcia HeurekaNet - Freies Institut für Bildung, Forschung und Innovation e.V.. Spolok založený z iniciatívy profesionálov v oblasti ďalšieho vzdelávania, poradenstva v podnikaní, ochrany spotrebiteľa a tretieho sektora prispieva analýzami, výskumom, vyhodnocovaním a inovatívnymi podnetmi k ďalšiemu vzdelávaniu regionálnych kultúr a infraštruktúr vzdelávania.

Spolok pôsobí predovšetkým v regióne Münster a v Severnom Poríní-Vestfálsku a ako verejnoprospešná členská organizácia je odkázaný v prevažnej miere na dobrovoľnú a bezodplatnú spoluprácu aj v podobe študentskej praxe. V minulosti sa niektoré projekty realizovali aj v spolupráci s vedeckými pracovníkmi vďaka finančným prostriedkom z verejných zdrojov.